Mit dem großen Festzinsvergleich hohe Zinsen in 2018 kassieren | Festzins.info

Warum sich Vergleichen richtig lohnt...

Erstellt am 24.05.2018
Auf unserer Webseite kannst du mehr als 30 Institute miteinander vergleichen. Das hat den Vorteil, dass du nicht darauf angewiesen bist nur die Angebote von deiner lokalen Bank vergleichen zu müssen.

Ersparnisse sollten besser nicht auf dem Girokonto bleiben

Aufgrund der Inlation ist unser Erspartes leider immer weniger wert. Das ist auch der Grund weshalb es so wichtig ist, das Ersparte nicht einfach so irgendwo liegen zu lassen, sondern es als langfristige feste Anlage verzinsen zu lassen. Gerade das sogenannte Festgeld bringt weit mehr Zinsen als das Sparkonto oder das Tagesgeld.

So kannst du aktiv etwas gegen die Entwertung deines ersparten Geldes tun. Wenn du das nicht machst, verliert das Geld Jahr für Jahr an Kaufkraft.

Wie funktioniert so ein Festgeldkonto?

Jeder kann ein Konto mit einem festen Zinssatz eröffnen. Online bekommt man meist bessere Konditionen, weil die Kosten für Personal gespart werden und das kommt den Anlegern zu Gute. Im Prinzip funktioniert es ganz einfach: Dein Erspartes wird auf das Festgeldkonto überwiesen. Du schließt mit einer Bank deiner Wahl einen Vertrag ab. In dem Vertrag wird festgelegt wie lange das Geld auf dem Festgeldkonto bleibt. Festgeldkonten lohnen sich von den Zinserträgen her viel mehr im Vergleich zu Tagesgeldkonten. Wichtig ist, dass du das Angelegte in der vorher vereinbarten Zeit wirklich nicht benötigst. Falls du dich für ein Festgeldkonto entscheidest und es dir nach Abschluss des Vertrages aber anders überlegst, kannst du natürlich trotzdem dein Geld zurück bekommen, musst dann aber auf den vereinbarten Zinssatz verzichten. Das ist nämlich der Vorteil: Wenn du den Vertrag einhältst und das Geld einfach auf dem Konto lässt, bekommst du einen vorher fest vereinbarten Zinssatz.

Videoerklärung von Aktien mit Kopf

Hier klicken zum vergleichen der verschiedenen Angebote

Spitzenkonditionen fürs Gesparte

In unserem Vergleichsportal bekommst du die Online Anbieter von Festgeldkonten mit den besten Konditionen angezeigt. Aufgrund der Niedrigzinspolitik sind die Festzinsen im Moment im Vergleich zu vor 20 Jahren extrem gering. Aber es ist immer noch viel besser, als das Geld auf dem Sparkonto durch die deutschlandweite Inflation entwerten zu lassen.

Was unterscheidet so eine Art von Konto vom Girokonto?

Absolut sichere Anlage

Du kannst dir sicher sein, dass du die festgelegten Zinsen bekommst, weil es vertraglich festgelegt ist. Selbst wenn sich die Politik ändern sollte, bekommst du trotzdem den vereinbarten Zinssatz auf den Kapital. Selbst wenn die Bank "pleite" gehen sollte, greift hier die staatliche Einlagensicherung, die in der gesamten EU Verwendung findet. Es sind bis zu 100.000 Euro pro Kontobesitzer und Bankinstitut (auch online) abgesichert.

Die Zinsen sind hoch

Schon ab einer Geldanlage für die Dauer von nur einem Jahr kann das Festgeld höhere Zinsen abwerfen als das Tagesgeld. Deswegen lohnt es sich auch so sehr die Angebote zu vergleichen.

Die Festzins.info Redaktion